Video

Die Schöne Lesung "Der Spurenfinder" mit Marc-Uwe Kling
Thomas Ecke

Das perfekte Programm für einen Advents-Sonntag: Mit den Kindern zum Autor der "Känguru-Chroniken" und des "Neinhorns": zu Marc-Uwe Kling. Denn: Der bringt auch seine Kinder mit; die Zwillingstöchter Johanna und Luise. Mit denen hat er nämlich seinen neuen Roman geschrieben: Die Fantasy-Krimi-Komödie "Der Spurenfinder".

Hauptfigur ist Elos von Bergen, der berühmteste Spurenfinder der Verlorenen Provinzen. Elos hat das Spurenfinden eigentlich an den Nagel gehängt, seit ein Fall mit einem nachtragenden Nachtmagier ihn und seine Kinder Ada und Naru fast das Leben gekostet hätte. Darum wohnen die drei nun seit einigen Jahren in Friedhofen, dem verschlafensten Dorf des gesamten Königreichs. Dort arbeitet Elos – sehr zum Leidwesen der Kinder, die sich in dem Kaff unsäglich langweilen – an der Niederschrift seiner zwanzigbändigen Memoiren. Doch dann geschieht ausgerechnet in Friedhofen ein rätselhafter Mord, der den Spurenfinder in den verzwicktesten Fall seines Lebens hineinzieht. Und wenn er glaubt, seine Kinder würden derweil zu Hause bleiben und Däumchen drehen, täuscht er sich gewaltig.

Die Deutschlandpremiere von "Der Spurenfinder" im Rahmen der Schönen Lesung im Großen Sendesaal des rbb wird moderiert von radioeins-Literaturagent Thomas Böhm und auf radioeins und radioeins.de im Videolivestream übertragen.